Aufregerthemen Schliessen

Swissquote und Postfinance haben abgeliefert: die Finanz-App Yuh – mit Potenzial zum Yuhuu

Seit heute hat die Schweiz eine neue Banking- und Finanz-App – wir haben einen vertieften Blick auf App und Funktionen geworfen.

Mit Yuh geht ein weiterer Player in den Markt, der das Banking, eingepackt in eine App, neu definieren soll. Bemerkenswert an der neuen App auf den ersten Blick: das Banking wird nicht neu definiert. Yuh will sehr viel mehr. So viel mehr, dass Nutzerinnen und Nutzer dem Banking in der gewohnten Form praktisch nicht begegnen. Die App positioniert sich als smarter Begleiter für das finanzielle Leben. Mit beeindruckenden Leistungen und Funktionen – die man nutzern darf, aber nicht nutzen muss. Sie sind einfach da, wenn man sie braucht. Sie drängen sich nicht auf, wenn sie nicht benötigt werden.

Die Yuh-App und ihre Funktionen

Zur Basis gehören Konto mit allen notwendigen Funktionen und Debitkarte, weil man das eine wie das andere einfach braucht. Die persönlich IBAN gibt's natürlich dazu. Alle benötigten Zahlungs- und Überweisungs-Optionen inklusive P2P-Zahlungen sind in komfortabler Ausführung mit an Bord. Dann ist bereits fertig mit Standard, die Aussergewöhnlichkeiten können beginnen.

FremdwährungenIn der viersprachigen App lassen sich zwölf Fremdwährungen halten und verwalten. Werden Fremdwährungen nicht gebraucht, stehen sie nicht im Wege. 

SparenYuh bietet seinen Nutzerinnen und Nutzern ohne Begrenzung so viele Spartöpfe, wie sie sich wünschen, um verschiedene individuelle Ziele zu erreichen. Für Patenkind, Ferien, Auto, die neue Küche, für was auch immer. Ohne Limitierung können Sparprojekte eröffnet oder wieder gelöscht werden. Einstellbare Automatismen sorgen dafür, dass gewünschte Beträge regelmässig im richtigen Spartopf landen.

AktienhandelZum Start bietet die App um die 100 Aktien, die gekauft, gehalten und verkauft werden können. Populäre Blue Chips aus der Schweiz, Europa oder den USA. Das Angebot soll laufend erweitert werden. Wer lieber auf ETFs setzt, ist mit dabei. Wer in Trendthemen investieren möchte, ebenfalls. Zum Beispiel grüne Energie, Online Gaming, Global Recycling oder Fonds aus anderen Bereichen.

KryptowährungenDie App hält zwölf Kryptowährungen bereit, die gekauft, gehalten und verkauft werden können. Auch im Kryptobereich wird das Angebot wachsen. Investitionen in Kryptowährungen sind auch mit kleinem Geld möglich, niemand muss "ganze" Token kaufen.

Das Onboarding

Wer über ein Konto bei Postfinance verfügt, trift auf ein sehr schlankes und schnelles Onboarding. In unserem Fall war das Onboarding in wenigen Minuten durch und das Konto eröffnet, ohne Pass, Scans oder andere Identifikationshürden – die Postfinance kennt ihre Kunden, doppelte KYC-Prozesse sind nicht notwendig. 

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche