Aufregerthemen Schliessen

Super League: FCZ kann schon an Ostern Meister sein

Nach der YB-Niederlage in Genf ist die Frage in der Super League nicht mehr ob, sondern wann Leader FCZ den Titel sicherstellt.

Matthias Dubach

Natürlich würde niemals ein FCZ-Vertreter öffentlich aussprechen, dass man Ausrutscher der Rivalen YB und Basel freudig begrüsst. Aber wir können davon ausgehen, dass am Dienstagabend Spieler, Trainer und Führungscrew des FCZ nicht gerade traurig waren, als sie von der YB-Niederlage bei Servette erfuhren.

Denn nun liest sich die Tabelle noch erfreulicher aus FCZ-Sicht und noch furchterregender für die Konkurrenz. Den 13-Punkte-Vorsprung auf Basel hat Zürich im Klassiker (4:2) selber herausgeschossen. Und auf ebenso 13 Punkte Vorsprung würde der Abstand auch zu den Bernern anwachsen, wenn Zürich am Mittwoch die Servette-Steilvorlage nutzt und in Luzern gewinnt.

13 Punkte Vorsprung! Die Zürcher dominieren die Super League so sehr, dass sie schon im April den Titel im Sack haben könnten. Bleibts nur schon bei einem 13-Punkte-Polster bis zum Duell gegen Basel Ende April, könnte der Stadtklub schon in der fünftletzten Runde oder eben vor den vier letzten Mai-Spielen alles klar machen.

Vorzeitiger Titelgewinn eine Frage der Zeit

Und das ist noch defensiv gerechnet: Denn die FCZ-Konstanz ist so gross, dass der Vorsprung in den letzten Wochen immer grösser wurde. Konsolidiert das Breitenreiter-Team nicht nur, sondern baut wie in den letzten Wochen weiter aus, ist sogar eine FCZ-Meister-Party schon an Ostern denkbar. Dann gastiert ausgerechnet YB im Letzigrund. Ein 19-Punkte-Polster müsste es nach dem Ostern-Kracher sein, um den 13. Titel schon Mitte April zu feiern.

Mehr zum Titelkampf

Unrealistisch? Nein. In der Winterpause waren es noch sieben Punkte auf Basel und auch auf YB. Doch nur sechs Runden nach dem Rückrundenstart entschwebt der Leader mehr denn je. Der FCZ ist seit mittlerweile 15 Partien ungeschlagen, zeigt gegen Basel seine beste Halbzeit der Saison und strotzt vor Selbstvertrauen.

Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann Zürich YB die Krone abnimmt.

Credit Suisse Super League

Mannschaft

SP

TD

PT

1

█ █ █ █

0

0

0

2

█ █ █ █

0

0

0

3

█ █ █ █

0

0

0

4

█ █ █ █

0

0

0

5

█ █ █ █

0

0

0

6

█ █ █ █

0

0

0

7

█ █ █ █

0

0

0

8

█ █ █ █

0

0

0

9

█ █ █ █

0

0

0

10

█ █ █ █

0

0

0

Ähnliche Shots