Aufregerthemen Schliessen

Premier League: Solskjær bei United vor dem Aus, Liverpool überrollt Arsenal

Ein Platzverweis und vier Gegentore beim Aufsteiger: Für Ole Gunnar Solskjær wird es eng als United-Coach. Der FC Liverpool beendete eine Serie des FC Arsenal, für den FC Chelsea traf Antonio Rüdiger.

1:4 (0:2) bei Aufsteiger Watford: Manchester United hat in der Premier League weiter Boden auf die Tabellenspitze verloren und vier Wochen nach der 0:5-Niederlage gegen den Erzrivalen vom FC Liverpool das nächste Debakel erlebt. Joshua King (28. Minute), Ismaila Sarr (44.), João Pedro (90.+1) und Emmanuel Dennis (90.+5) trafen für den Außenseiter, für United war einzig Donny van de Beek (50.) erfolgreich. Kapitän Harry Maguire sah bei den Red Devils Gelb-Rot (69.).

Für Ole Gunnar Solskjær könnte es das letzte Spiel auf der United-Trainerbank gewesen sein: Laut britischen Medienberichten soll in einer für 20 Uhr deutscher Zeit anberaumten Krisensitzung über die Zukunft des Norwegers entschieden werden. Solskjær steht wegen ausbleibender Konstanz und einem Spielstil, der sich zu sehr auf die Qualitäten seiner Einzelspieler verlässt, schon länger in der Kritik.

Auch der Ärger der Fans entlud sich im Anschluss an die Partie über den Ex-Profi. United-Spielmacher Bruno Fernandes bedeutete den mitgereisten Fans nach Abpfiff, sich lieber an der Mannschaft als am Trainer abzuarbeiten. Auch Torhüter David de Gea nahm lieber das Team in die Pflicht: »Es ist einfach, etwas auf den Trainer oder die Mitarbeiter zu schieben, aber manchmal sind es die Spieler«, sagte der Spanier, der die Partie als »Albtraum nach Albtraum« und die Leistung als »inakzeptabel« beschrieb.

Einen weitaus entspannteren Abend erlebte der FC Liverpool. Die Reds setzten sich an der Anfield Road souverän gegen Arsenal durch. Sadio Mané überwand als Erster die lange konzentriert verteidigenden Nordlondoner (39.), die sich gerade im Laufe der zweiten Hälfte zu viele Fehler im Aufbauspiel leisteten und Gegentore durch Diogo Jota (52.), Mohamed Salah (73.) und Takumi Minamino (77.) kassierten.

Für Arsenal gab es somit nach zehn ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie wieder eine Niederlage. Liverpool hingegen zeigte sich nach dem überraschenden 2:3 gegen West Ham vor der Länderspielpause gut erholt und bleibt vorübergehend als Tabellenzweiter in Schlagdistanz zur Spitze.

Der Platz ganz oben in der Premier League gebührt immer noch dem FC Chelsea: Bei Leicester City gewann der Londoner Topklub souverän mit 3:0 und behauptete die Tabellenführung. Nationalverteidiger Antonio Rüdiger köpfte Chelsea schon in der Anfangsviertelstunde in Führung (14.), N'Golo Kanté (28.) und Christian Pulisic (71.) steuerten beim 3:0 (2:0)-Erfolg die weiteren Treffer bei.

Ähnliche Shots