Aufregerthemen Schliessen

Alexander Zverev besiegt Novak Djokovic im Halbfinale - der Ticker zum Nachlesen

Alexander Zverev hat bei den ATP Finals in Turin mit dem nächsten Coup gegen Novak Djokovic das Endspiel erreicht - der Ticker zum Nachlesen.
Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 6:3

Alexander Zverev erreicht nach einer überragenden Vorstellung gegen Novak Djokovic das Endspiel der ATP Finals in Turin erreicht. Der 24-Jährige bezwingt die Nummer eins der Welt im Halbfinale mit 7:6 (7:4), 4:6, 6:3. Im Finale wartet nun Titelverteidiger Daniil Medvedev. Der 25-Jährige gab sich in seinem Halbfinale keine Blöße und fegte Casper Ruud in 79 Minuten mit 6:4, 6:2 vom Platz.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 5:3

ATP Finals

Zverevs kuriose Hoffnung: Niederlage als Turbo fürs Djokovic-Duell?

GESTERN AM 23:04

Er lässt nicht locker, und warum auch? Djokovic fegt geradezu durch dieses Aufschlagspiel, das er zu null abschließt. 3:5 aus Sicht des Superstars, der nun aber ein Break braucht.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 5:2

Zwei Stunden und 20 Minuten sind gespielt im Pala Alpitour - und wir haben nach klasse Returns einen Breakball für Djokovic. Gerät die Partie nun ins Kippen? Nein, der Serbe spielt die Vorhand beim Grundlinienduell ins Aus. Und dann beißt Zverev zu. Eine lange Rally holt er mit einem unglaublichen Cross aus dem Halbfeld, dann macht er das Spiel zum 5:2 zu.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 4:2

Djokovic bleibt im Rennen, schnelles und sicheres Aufschlagspiel des 34-Jährigen. Ohne Punktverlust paukt er das Ding durch und verkürzt auf 2:4. Vor allem das Service durch die Mitte bringt ihm die nötigen freien Punkte.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 4:1

Zverev legt nach, hat den vollen Biss. Der 24-Jährige bestätigt das Break und zieht auf 4:1 davon. Das Finalticket ist zum Greifen nahe - nur einen Fehler darf er nicht machen: diesen Novak Djokovic vorzeitig abschreiben.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 3:1

Na, geht jetzt was bei Return? Djokovic spielt die Vorhand ins Aus, Zverev geht mit 30:15 in Führung und hat kurz darauf zwei Chancen zum Break. Die zweite nutzt der Hamburger und führt nun mit 3:1. Bärenstark vom Olympiasieger.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 2:1

Es geht auch über den zweiten Aufschlag, wie Zverev beim Punkt zum Spielgewinn zeigt. Nach dem Aufschlag spielt er den Winner. Der Olympiasieger macht keine Kompromisse und bringt das Spiel zu null durch.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 1:1

Ja, und auch Djokovic gerät beim Aufschlag in Bedrängnis, Zverev spielt super Winkel und macht Druck. 15:30 ... aber der Djoker kontert mit drei Punkten in Serie. Der Aufschlag kommt, die Returns des Deutschen werden zur Beute der Nummer eins.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6, 1:0

Zverev wird gleich mächtig gefordert im ersten Aufschlagspiel, bleibt bei 30:30 aber cool. Djokovics nächste beiden Returns landen im Aus beziehungsweise im Netz. 1:0 für den 24-Jährigen.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:6

Zverev holt den ersten Punkt bei Aufschlag Djokovic, nachdem der eine einfache Slice-Rückhand ins Netz schiebt. Der Serbe unbeeindruckt, holt sich zwei Satzbälle - die er aber beide vergibt. Was ist hier los? Auch den dritten und vierten lässt er liegen. Den fünften nutzt er schließlich per Ass!

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:5

Kurzer Blick auf die Asse: 10:8 für Djokovic.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:5

Djokovic wird bissiger, holt sich den Breakball im neunten Spiel. Zverev? Wieder cool. Mit einem Ass hält er dagegen. Und dann schafft der Serbe doch das Break im übernächsten Ball - das erste der Partie übrigens. 5:4 für den Superstar aus Belgrad.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:4

Jetzt läuft es auch bei Djokovic wieder geschmeidiger. Das achte Spiel pumpt der Routinier ohne Punktverlust zum 4:4 durch. Wir gehen in die Crunch Time dieses zweiten Satzes.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 4:3

Wie stark ist das denn bitte. Zverev wirkt so ruhig und fokussiert beim Service. Mit 223 km/h jagt er die Filzkugel jetzt beim Aufschlag durch die Mitte. Djokovic ohne jede Chance, beim Return gefährlich zu werden.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 3:3

Klasse Longline-Ball von Zverev, der auf 30:40 verkürzt - geht da was in Richtung Break? Nein. Der 24-Jährige mit einem seiner seltenen einfachen Fehler. Die Vorhand von der Grundlinie landet im Netz. Damit stellt Djokovic auf 3:3.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 3:2

Zverev macht das cool und souverän, fokussiert sich auf den Aufschlag. Mit dem Spiel zum 3:2 gibt er den Druck wieder hinüber zum fünffachen Finals-Champion aus Serbien. Und Djokovic weiß natürlich genau, was ein Aufschlagverlust jetzt bedeuten würde.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 2:1

75 Minuten gespielt, Zverev kämpft das Service zum 2:1 durch. Ein etwas komplizierteres Spiel für den Olympiasieger, Djokovic schnuppert schon vorsichtig Richtung Break.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4), 1:1

Während Zverev den zweiten Satz mit einem starken Aufschlagspiel eröffnet, hadert Djokovic sichtlich. Der 34-Jährige tut sich schwer, muss beim ersten Spiel einen 15:30-Rückstand drehen. Gelingt ihm zwar, aber es wirkt nicht mehr so souverän in dieser Phase.

Zverev - Djokovic 7:6 (7:4)

Zverev macht's! Mit zwei Punkten in Folge kommt er von 5:4 auf 7:4. Satzführung für den 24-Jährigen gegen die Nummer eins der Welt.

Zverev - Djokovic 6:6 (5:3)

Hochklassiger Tiebreak, Zverev holt sich mit einem phänomenalen Ball am Netz den Punkt zum 5:3.

Zverev - Djokovic 6:6 (4:2)

Läuft für Zverev, der nach dem 2:2 zwei Punkte in Serie holt. Djokovic streut sogar einen Doppelfehler ein.

Zverev - Djokovic 6:6 (2:1)

Djokovic macht den ersten Punkt im Tiebreak, doch das kann Zverev locker wegstecken. Der 24-Jährige macht aus dem 0:1 ein 2:1.

Zverev - Djokovic 6:6

Zverev dreht das 30:30 um und rettet sich in den Tiebreak. Was heißt, er rettet sich? Es ist die logische Folge, wenn zwei derart überragende Spieler sich neutralisieren.

Zverev - Djokovic 5:6

Wahnsinn, zwei Breakbälle für Zverev! Djokovic setzt die beidhändige Rückhand ins Netz, 15:40 aus Sicht des 34-Jährigen. Aber auch der Serbe kann sich in der Not auf das Service verlassen. Djokovic dreht das Spiel mit vier Punkten in Serie - was für eine Dramatik,

Zverev - Djokovic 5:5

Wackelt Zverev jetzt? Djokovic geht mit 15:0 in Führung, nachdem der Deutsche über den zweiten Aufschlag gehen muss und nicht den gewohnten Druck bringt. Zverev kontert danach in einer klasse Rally mit einem wunderbaren Cross-Volley - bester Ballwechsel bislang in der Partie. Aber dann holt sich Djokovic den Satzball! Zverev pariert und zieht das Spiel zum 5:5 durch. Großes Tennis.

Zverev - Djokovic 4:5

Was soll man da noch sagen? Besser kann man nicht servieren als es diese beiden bislang tun. Djokovic marschiert mit einem weiteren Zu-Null-Spiel zur 5:4-Führung. Nun aber wird es spannend, denn Zverev hat den Druck, gegen den Satzverlust aufschlagen zu müssen.

Zverev - Djokovic 4:4

Wow! Zverev geht nach dem Aufschlag voll durch die Bälle, verteilt schön nach links und rechts. Da hat Djokovic nichts zu melden, zu null geht das Spiel an den Hamburger.

Zverev - Djokovic 3:4

Zverev schnuppert mal langsam in Richtung Breakball, führt unter anderem durch einen Vorhandfehler von Djokovic mit 30:15. Was macht der Rekord-Grand-Slam-Champion? Bleibt cool, legt drei Punkte in Serie nach und geht mit 4:3 in Führung. Zverev versucht noch, mit dem HawkEye einen Aufschlag von Djoovic zu challengen, aber der Ball war gut. Zwischenstatistik zum Zungeschnalzen: Djokovic steht bei 13 ersten Aufschlägen, die im Feld ware, bei 13 Punkten. 100 Prozent Quote - weltklasse!

Zverev - Djokovic 3:3

Schön zu sehen, der hohe Ballwurf von Zverev beim Aufschlag - und wenn der dann ins Feld kommt, ist der Punkt auch fast immer beim 24-Jährigen. Wieder gleicht der Weltranglistendritte gegen die Nummer eins der Welt aus. 3:3 nach 20 Minuten - keinerlei Vorteile bislang für einen der beiden Spieler.

Zverev - Djokovic 2:3

Da brennt aber mal gar nix an! Auch Djokovic zeigt seine Klasse beim Aufschlag, variiert und lässt wieder keinen Punkt seines Kontrahenten zu. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass es noch keine Breakchance in diesem Halbfinale gab.

Zverev - Djokovic 2:2

Zverev bekommt vor allem mit dem Aufschlag durch die Mitte die gewünschten freien Punkte. Mit seiner schärfsten Waffe lässt er Djokovic beim Return gar nicht erst in die Ballwechsel kommen. Der Hamburger hat keinerlei Probleme, das Service zu halten.

Zverev - Djokovic 1:2

Zehn Minuten gespielt in Turin, Zverev kommt ganz gut rein beim Return, aber Djokovic bringt das Spiel durch. Mit der Vorhand treibt er den Deutschen nach rechts raus, rückt dann ans Netz und schließt mit dem Volley ab. 2:1 für die Nummer eins der Welt.

Zverev - Djokovic 1:1

Und wir heißen auch Alexander Zverev willkommenn in diesem Halbfinale. Der 24-Jährige ebenfalls mit einem guten Aufschlagspiel. Das sind gleichmal zwei Asse dabei. Sicheres Ding für den Hamburger, guter Start in die Partie.

Zverev - Djokovic 0:1

Das Halbfinale läuft! Djokovic beginnt bei eigenem Service und macht das gleich mal sehr souverän. Ohne Punbktverlust bringt der Serbe das Spiel durch, 1:0.

Zverev beginnt mit Rückschlag

Stuhlschiedsrichter Mohamed Lahyani steht mit den Spielern am Netz zur Seitenwahl. Zverev gewinnt und entscheidet sich für Rückschlag. Djokovic wird das Match als bei eigenem Aufschlag eröffnen.

Wie ein Maschine: Die besten Szenen zu Medvedevs Finaleinzug

ATP Finals

Monstersieg! Zverev ringt Djokovic nieder und steht im Endspiel

VOR 20 MINUTEN

ATP Finals

Wie ein Maschine: Die besten Szenen zu Medvedevs Finaleinzug

VOR 6 STUNDEN

Ähnliche Shots