Aufregerthemen Schliessen

+++Coronavirus-Update+++ - Coronavirus: Schweiz bleibt ein uneinig Land von Maskenträgern - China verzeichnet grössten Anstieg der Fälle seit Anfang M

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise, zusammengetragen von der Redaktion von cash.ch.

10:30

Der Kanton Genf wies zuletzt rund ein Viertel aller positiv getesteten Corona-Fälle auf und weist mit seinen Zahlen den Schweizer Höchstwert aus. Im Kanton sind derzeit 25 Personen sieben Tage die Woche damit beauftragt, die einzelnen Infektionsketten zu verfolgen. Man verfüge aber über einen Pool von mehreren Dutzend Contact-Tracern, die auf Abruf temporär engagiert werden könnten, sagt der Genfer Kantonsarzt Jacques-André Romand in der "Neuen Zürcher Zeitung". Im Kanton Waadt kümmert sich laut der Zeitung täglich ein Team von 12 bis 15 Personen ums Contact-Tracing. Im Schnitt hat ein Mitarbeiter pro Tag mit einem bis zwei positiven Fällen und ihren Kontaktpersonen zu tun. Der Kanton Graubünden, der in der Deutschschweiz derzeit besonders von Corona-Fällen betroffen ist, verfügt über 15 Contact-Tracer, die potenziell Infizierte aufspüren und Quarantänemassnahmen überwachen.

Der Verfolgung der einzelnen Infektionsketten #ContactTracing kommt eine entscheidende Rolle zu. Im Kanton #Genf sind 25 Personen sieben Tage die Woche damit beauftragt.

Ein Hintergrund von @Fumagalli_A und @HehliSimon. @NZZSchweiz https://t.co/ZLptKcT6BC

— Neue Zürcher Zeitung (@NZZ) July 31, 2020

+++

08:15

Mit 55'078 Fällen meldet Indien erneut einen neuen Tageshöchstwert bei den Neuinfektionen. Damit steigt die Gesamtzahl der nachgewiesenen Ansteckungen landesweit auf 1,64 Millionen, wie das Gesundheitsministerium mitteilt. Die Zahl der Todesfälle legt binnen 24 Stunden um 779 auf 35'747 zu. Indien weist nach den USA und Brasilien weltweit die meisten Infektionen auf.

+++

06:30

Der Direktor des Bundesamts für Gesundheit, Pascal Strupler, hatte sich am Donnerstag mit Kantonsvertretern getroffen und forderte angesichts der deutlich gestiegenen Fallzahlen entschlossenes Handeln: Der Flickenteppich in den Kantonen soll weg, die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Virus verschärft werden. Das BAG empfiehlt den Kantonen, eine Maskenpflicht in Läden einzuführen. Die Kantone selber sehen dies gelassener. Die Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektoren zieht eine vorwiegend positive Bilanz der letzten Wochen: "Wo nötig, haben die Kantone Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus getroffen." Kantonale Unterschiede werde es weiterhin geben. Das heisst: Die Schweiz bleibt ein uneinig Land von Maskenträgern, schlussfolgert etwa blick.ch.

+++

05:00

Unmittelbar vor dem Auslaufen von Corona-Zuschüssen für Millionen amerikanischer Arbeitsloser zeichnet sich im US-Kongress keine Einigung über ein neues Hilfspaket ab. Republikaner und Demokraten warfen sich am Donnerstag gegenseitig vor, eine Lösung des Streits zu blockieren. Die Zeit drängt, denn diesen Freitag läuft die Zahlung eines Zuschusses in Höhe von 600 Dollar pro Woche aus, von dem Amerikaner profitieren, die im Zuge der Corona-Pandemie ihren Arbeitsplatz verloren.

+++

Abonnieren Sie hier gratis den Newsletter von cash.ch

+++

04:30

In den USA steigt die Zahl der Infizierten nach einer Reuters-Umfrage um 67'783 auf 4,51 Millionen. Demnach starben am Donnerstag 1183 nach einer Ansteckung. Die Zahl der Corona-Toten wächst damit auf 152.383. 

Zur Übersicht der weltweiten Entwicklung der Coronavirus-Fälle der Johns-Hopkins-University geht es hier.

Die Wirtschaftsleistung ist im zweiten Quartal infolge der Coronavirus-Pandemie in noch nie da gewesenem Ausmaß eingebrochen. Hauptgrund ist der fehlende Konsum. https://t.co/n9jNR75BuF

— Handelsblatt (@handelsblatt) July 30, 2020

+++

03:00

In Vietnam sind in dem Urlaubsort Da Nang 45 neue Infektionen bekannt geworden. Dies stellt den grössten Anstieg seit Ausbruch der Pandemie in dem asiatischen Land dar. Die Regierung entsendet Experteren in die Küstenstadt, um beim Kampf gegen das Virus zu helfen.

02:45

Die Übersicht zu den Coronavirus-Fallzahlen in der Schweiz, wie sie vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) zuletzt bekannt gegeben wurden: 

Donnerstag: 220Mittwoch: 193Dienstag: 132Montag: 65Sonntag: 110Samstag: 148Freitag: 154Donnerstag: 117Mittwoch: 141Dienstag: 108

Die neuesten Daten gibt das BAG täglich nach 12 Uhr heraus.

Temperaturen über 30 Grad: Die Schweiz schwitzt! https://t.co/WjcsqzzF4T

So Febr./März habe ich mal gelesen, dass der #Sommer und heisse Tage das Problem #CoronaVirus (wie #GrippeVirus)von selber löstWar wohl auch so eine Laientheorie vom #BAG der #Schweiz!

— Rolf Wanner Baselland/Schweiz am Rhein geboren (@RolfWanner1) July 30, 2020

+++

02:45

Der mit dem Coronavirus infizierte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro erklärt: "Ich habe Schimmel in meinen Lungen." Er habe sich gestern schwach gefühlt. Er nehme nun Antibiotika. Vergangenen Samstag hatte der Präsident erklärt, ein Virus-Test habe ein negatives Ergebnis ergeben. Bolsonaro war am 7. Juli positiv getestet worden.

+++

02:00

In China melden die Behörden 127 neue Coronavirus-Fälle. Das ist der höchste Wert seit dem 5. März. 112 dieser Fälle werden in der nordwestlichen Region Xinjiang registriert, teilen die Gesundheitsbehörden mit.

+++

00:30

In Brasilien registrieren die Behörden 57.837 neue Coronavirus-Fälle. In den vergangenen 24 Stunden seien zudem 1129 Menschen an der Infektion gestorben, teilt das Gesundheitsministerium mit. In Brasilien haben sich über 2,6 Millionen Menschen mit dem Virus angesteckt, über 91.000 sind der Infektion erlegen.

[embedded content]

(cash/Reuters/SDA)

Ähnliche Shots