Aufregerthemen Schliessen

Rede bei Golden Globes - Klima-Appell von Russell Crowe

Schauspieler Russell Crowe hat seine Siegesrede bei den Golden Globes dazu genutzt, um auf die verheerenden Waldbrände in Australien aufmerksam zu machen.

"Die Tragödie in Australien basiert auf dem Klimawandel", hieß es in seiner Botschaft, die Moderatorin Jennifer Aniston auf der Bühne vorlas. Crowe war bei der Zeremonie in Hollywood nicht anwesend. Aniston erklärte, er sei zu Hause geblieben, um seine Familie zu beschützen. Der Schauspieler mahnte, die Menschen müssten auf wissenschaftlicher Grundlage handeln und auf erneuerbare Energien umstellen. Der Planet müsse respektiert werden. Crowe ist einer von tausenden australischen Einwohnern, deren Häuser durch die Feuer zerstört wurden. Seit Beginn der Brände postet der 55-Jährige in den sozialen Medien regelmäßig Inhalte rund um die Waldbrände. Crowe gewann den Preis als bester Hauptdarsteller in der Serie "The Loudest Voice".

Die Schauspielerin Cate Blanchett, die in Melbourne geboren wurde, würdigte während der Zeremonie die Arbeit der australischen Feuerwehr und betonte: "Wenn ein Land vor einer Klimakatastrophe steht, stehen wir alle vor einer Klimakatastrophe." Joaquin Phoenix, der für "The Joker" als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde, forderte Hollywood auf, sich über den Klimawandel "zu einigen und Änderungen vorzunehmen".

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche