Aufregerthemen Schliessen

Kriminalpolizei ermittelt: 60-Jähriger tötet Hund mit Messer und verletzt zweiten Hund

Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem Vorfall am Donnerstagnachmittag, 9. Januar, auf der Straße Hammerstein, Ecke Ganghoferweg, bei dem ein Hund getötet wurde. Gegen 15.

Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem Vorfall am Donnerstagnachmittag, 9. Januar, auf der Straße Hammerstein, Ecke Ganghoferweg, bei dem ein Hund getötet wurde.Gegen 15.30 Uhr erhielt die Leitstelle einen Notruf, dass zwei Hunde bei einer Auseinandersetzung mit einem anderen Hund durch einen Messerangriff verletzt wurden. Ein Tier, ein knapp sieben Jahre alter Rüde, sei hierbei so stark verletzt worden, dass es noch vor Ort verstarb. Das zweite Tier ist derzeit schwer verletzt in der Obhut eines Tierarztes.

Nach Aussage der beiden beteiligten Hundehalter, sollen sich die Hunde einer 54-jährigen Mülheimerin losgerissen und den Hund eines 60-jährigen Mülheimers angegriffen haben. Während der Kampfhandlung zog der 60-Jährige, der versuchte die Tiere zu trennen, ein Messer und verletzte die beiden Hunde der 54-Jährigen. Ein Tier wurde durch das Messer vermutlich so stark verletzt, dass es vor Ort starb. Zudem sprühte der 60-Jährige Pfefferspray und verletzte hierbei auch die 54-Jährige. Der 60-jährige blieb nach derzeitigem Ermittlungsstand unverletzt. Wegen des getöteten Hundes wird im Rahmen des Tierschutzgesetzes durch das Veterinäramt Mülheims ermittelt.

Ein Bekannter der Familie trauert auf Facebook mit diesem Post um den Hund.
spread_love
Dieser Inhalt gefällt Ihnen?

Melden Sie sich an, um diesen Inhalt mit «Gefällt mir» zu markieren.

×

Gefällt 1 mal

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

×

4 folgen diesem Profil

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche