Aufregerthemen Schliessen

David Bowie: Record Store Day mit unveröffentlichten Songs

Für den Record Store Day kündigte das Label Parlophone ein Release des Radio-Konzerts von David Bowie an, das anlässlich seines 50. Geburtstags 1997 absolviert wurde
David Bowie im Jahr 1978

David Bowie im Jahr 1978

Foto: Getty Images, George Rose. All rights reserved.

Das wird Sie auch interessieren

Am 18. April 2020 ist wieder der „Record Store Day“ – und auch für David Bowie wurde nun ein neues Release angekündigt: eine LP und CD mit bisher nicht veröffentlichten Radio-Aufnahmen des Sängers, der 2016 im Alter von 69 Jahren verstarb. Die insgesamt neun Tracks umfassende Scheibe (LP, aber auch CD) soll unter dem Namen „Changesnowbowie“ erscheinen und erinnert damit an die „changesbowie“-Best-Ofs vergangener Jahre.

Weiterlesen

Das Album beinhaltet eine Radio-Session, die von der BBC anlässlich Bowies 50. Geburtstag am 8. Januar 1997 ausgestrahlt wurde. Unter den größtenteils akustisch eingespielten Stücken befinden sich unter anderem „The Supermen“, „Repetition“ oder „Shopping for Girls“. Im Studio standen neben Bowie noch Gail Ann Dorsey (Bass, Vocals), Mark Plati (Keyboard) und Reeves Gabrels (Drums). „Changesnowbowie“ wird in limitierter Auflage erscheinen.

Bis zum RSD will Parlophone noch eine weitere EP mit unveröffentlichtem Material von Bowie herausgeben. „Is It Any Wonder?“ soll nur auf Streaming-Plattformen erscheinen – und ab Freitag, dem 17. Januar wird jede Woche ein weiterer Track der insgesamt sechs Lieder hochgeladen. Der erste Song der EP war „The Man Who Sold the World“, der auch auf dem physischen RSD-Release erscheinen wird. Hier könnt ihr die Radio-Version des Bowie-Klassikers hören.

David Bowie – The Man Who Sold The World
Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche