Aufregerthemen Schliessen

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt: 4:0! BVB überrollt Frankfurt - Haaland trifft erneut - das Freitagsspiel im TICKER zum Nachlesen

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt: 4:0! BVB überrollt Frankfurt - Haaland trifft erneut - das Freitagsspiel im TICKER zum Nachlesen  Goal.comBVB Dortmund – Frankfurt: 4:0! Haaland lässt Südtribüne beben  Der WestenE

Der BVB macht mit Eintracht Frankfurt kurzen Prozess und feiert am 22. Spieltag einen 4:0-Sieg. Neuzugang Haaland war erneut erfolgreich.

Hinten gefestigt, vorne gnadenlos: Mit alter Offensivpower und neuer Stabilität hat Borussia Dortmund Anzeichen einer Krise hinweggefegt. Der BVB besiegte Eintracht Frankfurt am Freitagabend vollkommen verdient mit 4:0 (1:0), nahm Druck von Trainer Lucien Favre und meldete wieder Ansprüche im Titelrennen an. Zudem scheint die wie gewohnt stürmische Borussia nach zuletzt zwei Niederlagen mit sieben Gegentoren ihre Abwehrprobleme in den Griff zu bekommen.

BVB vs. Eintracht Frankfurt: Piszczek ebnet den Weg

Routinier Lukasz Piszczek knackte beim neunten Heimsieg gegen Frankfurt in Serie mit einem Linksschuss die Eintracht-Defensive (33.). Jadon Sancho (50.), Wunderkind Erling Haaland (54.) mit seinem achten Tor im fünften Ligaspiel und der herausragende Raphael Guerreiro (74.) sicherten den nie gefährdeten Erfolg. Die zuletzt arg verunsicherte Mannschaft riss rechtzeitig zum Champions-League-Achtelfinale gegen Paris St. Germain das Ruder herum, der Rückstand auf die Ligaspitze bleibt überschaubar.

Favre erhörte seine Kritiker: Er verzichtete erstmals seit dem 21. November auf Verteidiger Manuel Akanji, der sich in den vergangenen Monaten als steter Unsicherheitsfaktor präsentiert hatte. Der souveräne Piszczek spielte dafür rechts in der BVB-Viererkette, die Verletzung von Julian Brandt sollte auf der Zehn Thorgan Hazard kompensieren. Bei der Eintracht kehrte der frühere Dortmunder Sebastian Rode als Sechser ins Team zurück.

Dreckiger spielen, konsequenter sein, alberne Patzer vermeiden - das alles hatte sich der BVB fest vorgenommen. Es ließ sich nach einer riesigen Wende-Choreographie über die gesamte Südtribüne auch gut an: Die Dortmunder hielten das Spiel von ihrem Tor weg und stürmten. Guerreiro traf mit einem scharf geschossenen Freistoß den Pfosten (9.).

Die Eintracht sah sich vor 81.365 Zuschauern (ausverkauft) zum Reagieren gezwungen: Sie lief hinterher. Die von Martin Hinteregger dirigierte Abwehr leistete Schwerstarbeit und brachte mehrere Male in höchster Not noch einen Fuß dazwischen. Die Belohnung dafür gab es nach 20 Minuten, als sich der Schraubstock etwas löste. Die Frankfurter griffen fortan früher an, was den BVB im Aufbau vor mehr Probleme stellte.

Eins war der Eintracht immerhin gelungen: Bis zu Haaland im Dortmunder Sturmzentrum kam der Ball lange erst gar nicht, auch weil Hazard im Gegensatz zu Brandt nicht mundgerecht servierte. Nach einem doppelten Abpraller aber fiel der Ball Routinier Piszczek vor die Füße, der mit links flach einschoss - mit etwas Glück zwischen vier Abwehrbeinen hindurch.

Das Warten auf die erste Frankfurter Torchance hingegen ging auch nach der Einwechslung von Stürmer Bas Dost für Mijat Gacinovic weiter. Die Eintracht wagte sich aber gezwungenermaßen aus der Deckung, den Dortmundern erlaubte dies viele brandgefährliche Steilpässe nach Ballgewinnen.

Nach einem solchen ließ Sancho Eintracht-Kapitän David Abraham vor dem 2:0 komplett abgezockt ins Nichts grätschen. Haaland war kurz darauf Endpunkt einer sehenswerten Kombination über Sancho und Achraf Hakimi. Die Frankfurter resignierten gegen entfesselte Gastgeber, sie kamen nicht nach vorne und blieben merkwürdig körperlos.

BORUSSIA DORTMUND - EINTRACHT FRANKFURT 4:0 (1:0) Tore: 1:0 Piszczek (33.), 2:0 Sancho (49.), 3:0 Haaland (54.), 4:0 Guerreiro (74.) Aufstellung BVB

Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can (64., Dahoud), Guerreiro - Sancho (75., Reyna), Hazard - Haaland (79., Götze)

Aufstellung SGE

Trapp - Toure, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Ilsanker, Rode (79., Sow), Chandler - Gacinovic (46., Dost), Kostic - Silva (82., Paciencia)

Gelbe Karten: Chandler (22./SGE)

Das soll es von der Freitagspartie am 22. Bundesliga-Spieltag gewesen sein. Danke, dass Sie in unsere Berichterstattung reingeschaut haben. Morgen und am Sonntag berichten wir auch von den weiteren acht Spielen. Auch da freuen wir uns natürlich auf Ihren "Besuch". Bis bald - und ein schönes Wochenende.

Für beide Mannschaften steht eine englische Woche an: Dortmund spielt im Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale am Dienstag gegen Paris St. Germain, in der Liga dann am Samstag in acht Tagen bei Werder Bremen. Für Frankfurt steht am Donnerstag das Zwischenrunden-Hinspiel in der Europa League gegen RB Salzburg an, am übernächsten Montag geht es dann in der Liga gegen Union Berlin weiter.

Dortmund springt auf Platz 2, man verkürzt den Rückstand auf den FC Bayern zumindest vorübergehend auf einen Zähler. Leipzig kann schon mit einem Unentschieden gegen Bremen morgen wieder am BVB vorbeiziehen, die Münchner am Sonntag mit einem Sieg in Köln den Vorsprung auf die Borussia wieder auf vier Zähler ausbauen. Frankfurt ist noch auf Position 9, mit Wolfsburg, Union Berlin und Augsburg können gleich drei Teams im Verlauf des Spieltags noch an den Hessen vorbeiziehen.

In der ersten Halbzeit zeigte die Defensivtaktik der Gäste lange Wirkung, dennoch ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel drehte Dortmund gegen defensiv schwache Frankfurter auf: Sancho (49.) und Haaland (54.) sorgten mit ihren Toren für klare Verhältnisse, Guerreiro (74.) traf zum Endstand. Der BVB-Sieg geriet nie in Gefahr - und er geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Die Borussia steht nun bei vier Siegen aus fünf Bundesligapartien in diesem Jahr, Frankfurt dagegen kassierte seine erste Niederlage in 2020. Und das völlig verdient.

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: ABPFIFF

90' Die Partie ist vorbei. Borussia Dortmund schlägt Eintracht Frankfurt mit 4:0 (1:0).

89' Dortmund schraubt weiter seine Passquote in die Höhe: In der zweiten Halbzeit liegt sie nun bei mehr als 90 Prozent. Beeindruckend.

87' Zuletzt waren den Dortmundern die vielen Gegentreffer angekreidet worden. Heute wird es wohl ein "zu Null" geben - es wäre das achte Bundesligaspiel in dieser Saison ohne Gegentor.

86' Trapp fängt im rechten Eck den Ball nach einem Schlenzer von Hazard aus der Strafraummitte.

84' Wenn das Team, das in Rückstand liegt, nur eine Ballbesitzquote von gut 40 Prozent hat, dann zeigt das deutlich die Verhältnisse auf dem Platz: Frankfurt hat in dieser zweiten Halbzeit nicht den Hauch einer Chance. 

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: WECHSEL

82' Auch die SGE nimmt nun den dritten Wechsel vor: Goncalo Paciencia spielt als Einwechsler nun für Stürmer Andre Silva, der heute keinen Torschuss abgegeben hat.

82' Bester Mann bei der Eintracht ist trotz der vier Gegentreffer Schlussmann Kevin Trapp. In dieser Szene fängt er im rechten Eck den Ball nach einem Guerreiro-Freistoß aus etwa 22 Metern ab.

81' Dortmund schraubt sein Torekonto - wenn es beim 4:0 bleiben sollte - auf 63 Treffer in 22 Spielen. Zum selben Zeitpunkt der vergangenen Saison waren es beim BVB "nur" 54 Tore gewesen.

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: WECHSEL

79'  BVB-Trainer Lucien Favre tauscht bereits zum dritten und letzten Mal an diesem Abend: Erling Haaland klatscht an der Seitenlinie ab mit Mario Götze.

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: WECHSEL

78'  Es wird weiter munter gewechselt: Bei Frankfurt geht Sebastian Rode aus der Partie. Für ihn spielt Djibril Sow.

77'  Während der Spannungsfaktor in dieser Partie bei Null steht, ist wenigstens jede Menge Unterhaltung geboten. Für die Frankfurter Fans dürfte das aber überhaupt kein Trost sein. Sie müssen sich über eine schwache Vorstellung ihres Teams ärgern.

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: WECHSEL

75'  Wechsel Nummer zwei bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho geht vom feld, für ihn spielt in der Schlussphase Giovanni Reyna.

TOOOR! Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 4:0 | Torschütze: Guerreiro

74' Raphael Guerreiro trifft aus dem Strafraum von der linken Seite. Hakimi hatte zuvor den Ball von der rechten Seite in die Box gespielt. Danach lenkten zwei Frankfurter die Kugel unbedrängt Guerreiro vor die Füße. 

72'  Keine 20 Minuten mehr zu spielen in Dortmund. Es passiert nicht wirklich viel auf dem Platz.

68'  Die Statistik gibt nicht viel Positives her für die Frankfurter: Nur etwas mehr als 40 Prozent der Zuspiele kommen an, nur knapp 30 Prozent der Zweikämpfe werden in der zweiten Halbzeit gewonnen. Das ist zu wenig, um die Borussia in Verlegenheit zu bringen.

66'  Dortmund muss nichts weiter machen als den Ball laufen zu lassen. Frankfurt rückt nur sehr verhalten aus dem Mittelfeld weiter nach vorne. So übt die Eintracht keinen Druck auf die BVB-Defensive aus.

BVB (Borussia Dortmund) vs. Eintracht Frankfurt im LIVE-TICKER: WECHSEL

64'  BVB-Trainer Lucien Favre nimmt den offenbar etwas angeschlagenen Emre Can aus der Partie. Für ihn rückt nun Mahmoud Dahoud auf den defensiven Posten.

63'  Schaulaufen der Dortmunder im Mittelfeld. So lange die Borussen den Ball in den eigenen Reihen halten können, wird diese Partie nicht mehr spannender werden.

61'  In der zweiten Halbzeit gewinnen die Dortmunder bisher 70 Prozent der Zweikämpfe. Die Einstellung bei den Hausherren stimmt. Die Gäste hingegen kommen weiter so gar nicht in die Partie.

60'  Zagadou lässt aus der Distanz einen Aufsetzer in Richtung Trapp ab. Der Schlussmann der Eintracht fängt den Ball auf der Linie stehend aber sicher.

58'  Frankfurt ist hinten weiter gefordert, die Borussen lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen.

56'  Nach zwei Gegentreffern innerhalb von nur sechs Minuten sind die Gäste nun natürlich alles andere als zu beneiden. Dortmunds Sieg steht nicht mehr zur Debatte. So viel Risiko können die Hessen kaum gehen, als das noch drei Treffer gegen die starke BVB-Abwehr drinsitzen. Die Offensive der Borussen dürfte dagegen noch Lust auf weitere Tore haben. Es scheint ganz so, als müsste Frankfurt nun trotz eines 0:3-Zwischenstands kontrollierte Defensive walten lassen. 

TOOOR! Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:0 | Torschütze: Haaland

54' Der nächste BVB-Konter, der nächste Dortmunder Treffer. Nach einer schnellen Verlagerung aus der Defensive heraus über Guerreiro spielen dann am rechten Strafraumeck Hakimi und Sancho einen schnörkellosen Doppelpass. Frankfurt kommt nicht dazwischen. So steht schließlich Erling Haaland am Fünfer völlig frei. Ohne Mühe markiert er seinen achten Saisontreffer - im fünften Spiel, wohlgemerkt.  

54' HA HA HAAAAAAAAAALAND!

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche