Aufregerthemen Schliessen

Schlager: Beatrice Egli im Schneechaos: „Kommen nie wieder runter“ - sie erklärt ihre Neujahrs-Challenge

Schlager-Star Beatrice Egli meldete sich nun aus ihrer verschneiten Heimat. Dabei verriet sie eine Neujahrs-Challenge und ließ ihre Fans rätseln.
Beatrice Egli meldete sich von einem Ausflug in den Schnee bei den Fans.
  • 0 Kommentare
  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Richard Strobl Autor Richard Strobl
    schließen
  • Feedback
    schließen
  • Weitere
    schließen

Schlager-Star Beatrice Egli meldete sich nun aus ihrer verschneiten Heimat. Dabei verriet sie eine Neujahrs-Challenge und ließ ihre Fans rätseln.

Zürich - Das Winter-Wetter hat große Teile Deutschlands unter Beschlag genommen. In einigen Regionen im Süden herrschte sogar ein regelrechtes Schneechaos. Logisch, dass auch die Schweiz und damit die Heimat von Schlager-Star Beatrice Egli unter Neuschnee-Massen ächzt.

Beatrice Egli meldet sich aus Schweizer Schneechaos - „Kommen nie wieder runter“

„Heute ist so ein Kapuzenwetter - ich will aber gar nicht raus. Es schneit - ich sag euch“, meldete sich die Sängerin in einer Instagram-Story am Donnerstag bei ihren Fans und meinte weiter: „Also alle, die jetzt in den Bergen sind, sind eingeschneit - kommen nie wieder runter. Bei uns schneit es so sehr.“

Zum Beweis zeigt Beatrice Egli dann ein Polaroid-Foto, das offenbar die Sicht aus ihrem Fenster zeigt. Darauf ist kaum etwas zu erkennen: Eine dicke Schneedecke auf dem Boden - ein paar Umrisse von Bäumen - sonst wirkt das Bild, wie ein stark überbelichtetes Foto.

„Und so sieht das aus - Ja! Es schneit so - man sieht gar nichts mehr. Da möchte man doch nicht raus.“, meint die Sängerin dazu.

Beatrice Egli zeigt ein Foto, das die Schneemassen in ihrer Heimat zeigt.
Beatrice Egli mit Kälte-Kehrtwende: Sie erklärt ihre Challenge 2021

Später dann die Kehrtwende: „Ich habe mich entschieden, ich gehe raus“, meldet sie sich mit docken Anorak von draußen erneut. Dann berichtet sie von einer Challenge, der sie sich aktuell stelle: Es sei schließlich 2021 und Beatrice Egli hat sich offenbar vorgenommen „fünfmal pro Woche raus an die frische Luft“, wie sie in einer späteren Story aufklärt.

Dann spannt sie die Fans auf die Folter und teasert an: Ich zeige euch gleich, was ich in den nächsten 30 Minuten machen werde.“

Es folgt ein Rätsel: „Erst ist es klein und dann ist es groß“, meint die Sängerin und fragt, was gemeint ist. Die Auflösung folgt prompt: Die Schweizerin hat einen Schneemann gebaut.

Schön, dass sich Beatrice Egli vom Corona-Lockdown nicht allzu sehr ärgern lässt. Dennoch dürften die Fans schon auf erste Konzerte mit Publikum oder einen Auftritt in einer Show von Florian Silbereisen hinfiebern. (rjs)

Ähnliche Shots