Aufregerthemen Schliessen

Der Todesfahrer von Emmen | Forensiker Frank Urbaniok analysiert den Fall | Doku | SRF DOK

Frank Urbaniok ist der einflussreichste und bekannteste Gerichtspsychiater der Schweiz. Wenn die Medien Fragen haben, liefert er Antworten. DOK spricht mit ihm über die eindrücklichsten Fälle, mit denen er als Gutachter zu tun hatte.

Am 28. Juni 2007 raste auf der A2 bei Emmen ein Auto in eine Gruppe von Bauarbeitern. Die tragische Bilanz: vier Tote und fünf Verletzte. Der 30-jährige Täter war mit rund 90 Kilometern pro Stunde und 1,4 Promille Alkohol im Blut unterwegs. Sein Verhalten auf der Unfallstelle befremdete: Er war aggressiv und fand «geil», was er angerichtet hat. Bald war klar: Der Täter litt seit Jahren an einer paranoiden Schizophrenie und war in psychiatrischer Behandlung. «Aus Misstrauen heraus setzte dieser Mann irgendwann seine Medikamente ab», sagt Frank Urbaniok, der den Täter begutachtete. «Die Symptome wurden stärker. Dann hat er angefangen Alkohol zu trinken. Man konnte sehen: Es wird immer schlechter. Die Symptome nahmen weiter zu. Am E
Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche